Frühling

Text:

“Endlich Frühling,” sagt die Sonne
und steigt zum Himmel voller Wonne.
“Meine warmen Arme werd’ ich strecken
und dann alle Freunde wecken.

Den ersten Strahl mit warmem Kuss,
zu meinem lila Freund, dem Krokus.”

“Vielen Dank, Frau Sonne! Wie geht’s denn so?”,
fragt der kleine Krokus und streckt sich froh.

“Den zweiten Strahl, sonnenwarm und wunderbar,
schenk ich der roten Tulpenschar.”

“Vielen Dank, Frau Sonne! Wie geht’s denn so ?”
sagt die Tulpe und streckt sich froh.

“Beim dritten Strahl lass ich frohlocken
und läuten alle Osterglocken.”

“Vielen Dank, Frau Sonne! Wie geht’s denn so?”
sagt die Osterglocke und streckt sich froh.

“Beim vierten Strahl, da will ich sehn,
die Butterblume gelb und schön.”

“Vielen Dank, Frau Sonne! Wie geht’s denn so?”
sagt die Butterblume und streckt sich froh.

Nur eine, die Fünfte, hat die Sonne vergessen.
Welche, das würdet ihr jetzt gern’ wissen?
Tage später streckt sie ihre Blüten ans Licht
und ruft leise: “Frau Sonne, Frau Sonne, hier bin ich,
das Vergiss-mein-nicht!”

So geht’s:

“Endlich Frühling,” sagt die Sonne
und steigt zum Himmel voller Wonne.
“Meine warmen Arme werd’ ich strecken
und dann alle Freunde wecken.
(Finger der linken Hand spreizen, die Hand über Kopf steigen lassen )

Den ersten Strahl mit warmem Kuss,
zu meinem lila Freund, dem Krokus.”
(Daumen der linken Hand berührt Daumen der rechten Hand – Blumenhand)

“Vielen Dank, Frau Sonne! Wie geht’s denn so?”,
fragt der kleine Krokus und streckt sich froh.
(Rechter Daumen – Krokus – streckt sich aus der Daumenhaltung )

“Den zweiten Strahl, sonnenwarm und wunderbar,
schenk ich der roten Tulpenschar.”
(Zeigefinger der linken Hand berührt Zeigefinger – Tulpe – der rechten Hand)

“Vielen Dank, Frau Sonne! Wie geht’s denn so ?”
sagt die Tulpe und streckt sich froh.
(Rechter Zeigefinger streckt sich )

“Beim dritten Strahl lass ich frohlocken
und läuten alle Osterglocken.”
(Mittelfinger der linken Hand berührt Mittelfinger – Osterglocke – der rechten Hand)

“Vielen Dank, Frau Sonne! Wie geht’s denn so?”
sagt die Osterglocke und streckt sich froh.
(Rechter Mittelfinger streckt sich.)

“Beim vierten Strahl, da will ich sehn,
die Butterblume gelb und schön.”
(Ringfinger der linken Hand berührt Ringfinger – Butterblume – der rechten Hand.)

“Vielen Dank, Frau Sonne! Wie geht’s denn so?”
sagt die Butterblume und streckt sich froh.
(Rechter Ringfinger streckt sich)

Nur eine, die Fünfte, hat die Sonne vergessen.
Welche, das würdet ihr jetzt gern’ wissen?
Tage später streckt sie ihre Blüten ans Licht
und ruft leise: “Frau Sonne, Frau Sonne, hier bin ich,
das Vergiss-mein-nicht!”
(Rechter kleiner Finger streckt sich Vergiss-mein-nicht)

Kommentare sind deaktiviert