Schlüpfendes Küken

Idee von Ulrike Schned

Diese Bastelidee kam in unserer Krabbelgruppe “Die Rasselbande” zur Sprache. Eine Freundin meinte: “Wir können ja zu Ostern ein schlüpfendes Küken basteln.” Zwar wusste keiner von uns so ganz genau wie wir das machen sollten, doch eine Bastellösung hatte ich schnell gefunden. Die Vorlage hierzu habe ich aus einem Bastelbuch entnommen – hier wächst eine Tulpe – und entsprechend für uns abgewandelt.

So geht’s:
Vorlage in entsprechender Anzahl auf den gewünschten Tonkarton übertragen.
– Tonkarton ausschneiden – beim Ei den Deckel auch abschneiden.
– Den Ei-Deckel auf das Küken, am Kopfteil kleben.
– Den Schiebestab unten an das Küken kleben. Zur Verstärkung des Schiebestabs kann man Schaschlikspieße dazwischenkleben.
– Die unteren Eihälften zusammenkleben – unten jedoch einen etwas größeren Schlitz für den Schiebestab auflassen. Das Ei – wie ein richtiges Osterei auch – bunt gestalten.
– Das Küken in die Eihälften schieben.

Und schon kann unser Küken aus dem Ei “schlüpfen”.

Beim Zusammenkleben der unteren Eihälften darauf achten, dass die Klebenaht nicht so breit wird, da unser Küken sonst nicht mehr hindurchpasst.

Hier klicken, um die Vorlage per Word auszudrucken.

Kommentare sind deaktiviert