Frühlingspostkarten

Idee von Petra Martens

Benötigt wird:
– schwarzes Schmirgelpapier, je grob gekörnter umso besser,
– Wachsstifte,
– Postkartenzuschnitte mit Fenster

So geht’s:
Vorübung: Zunächst lasse ich die Kinder auf schwarzem Tonkarton ausprobieren welche ihrer Wachsfarben besonders schön zu sehen sind. (Auch gut zur Verkehrserziehung: welche Farben sieht man im Dunkeln).

Mit den Stiften, die schön leuchten, malen wir auf ein kleines Stück Schmirgelpapier (10 x 8 cm z. B., es geht aber auch größer) mit einer Farbe einen kleinen Kreis (das Innere der Blüte), außen herum mit einer anderen Farbe auch einen Kreis. Fertig ist die erste Blüte. Wir bemalen unser Stück Schmirgelpapier dicht an dicht mit Blüten schön bunt. Nun kleben wir das Stück in eine vorgefertigte Doppelkarte mit Fenster (gibt es zu kaufen, selbst herstellen ist billiger). Fertig ist die Frühlings-Künstlerkarte, die von allen stets bewundert wird.

Kommentare sind deaktiviert