Kategorie Archive: Turnideen

Buchtipps

Handbuch der Bewegungserziehung Didaktisch-methodische Grundlagen und Ideen für die Praxis. von Renate Zimmer Preis: 17,50 € Kurzbeschreibung Anschaulich und praxisnah werden in diesem Buch die didaktisch-methodischen Grundlagen der Bewegungserziehung im Kindergarten dargestellt. Entwicklungspsychologische Befunde und pädagogische Aspekte werden ausführlich behandelt und u. a. der Verlauf der motorischen Entwicklung, die Bedeutung des Bewegungsspiels und der Zusammenhang…
Mehr ....

Rhythmik mit Tüchern

Materialien: - Tücher in Regenbogenfarben (Rot, Gelb, Grün, Blau, Violett, Orange) - kleine Gegenstände (ca. 6-10 pro Farbe) in diesen Farben (z. B. Stifte, Legosteine, Würfel, kleiner Ball, ...) - Kassettenrecorder - ruhige Musik - Kerze - Chiffontücher Einstieg Kinder sitzen im Kreis. Es werden die Farben der Tücher benannt und im Raum die gleichen…
Mehr ....

Thema Füße

Die Kinder ziehen Schuhe und Strümpfe aus 1.Spiel: - Wo sind eure Füße? Wo ist der dicke/kleine Zeh? - Danach mit den Füßen trampeln, zuwinken, wackeln mit den Fußzehen,   ... - Das Spiellied: "Zeigt her eure Füße" 2. Spiel: - Wie geht man mit den Füßen? Verschiedene Formen des Gehens 3.Spiel: Eine Kiste mit verschiedenen…
Mehr ....

Teppichfliesen

Material: - Musikinstrumente für jedes Kind - Teppichfliesen in verschiedenen Farben Vorgang: Fliesen liegen in einer Reihe, jedes Kind bekommt eine Farbe zugeordnet und setzt sich mit seinem Instrument vor seine Fliese. Dann geht du über die Fliesen und jedes Kind muss sein Instrument klingen lassen, wenn du auf seine Farbe kommst. Du kannst mal…
Mehr ....

Stofftierturnen

Schwerpunkt - Bewegungsdrang stillen - Unterschiedliche Bewegungsmöglichkeiten des Körpers erproben - Spielerischer und kreativer Umgang mit dem Stofftier üben - Bewegungsabläufe verbalisieren können (Langsitz, Schneidersitz) - Schulung der Motorik Medien - Musik - CD Player - Medaille - jedes Kind hat ein Stofftier von zu Hause mitgebracht Ordnungsrahmen Alle Kinder im Turnsaal, im Turnsaal verteilt…
Mehr ....

Sprossenwand

- einfach klettern und springen - "Äpfel pflücken", z. B. einen Korb oder mehrere an der Sprossenwand (unterschiedliche Schwierigkeitsgrade) befestigen und Äpfel hineinlegen, die die Kinder pflücken können - Kombination mit Zuordnungsspiel, z. B. Lotto: Karten in den Korb oben legen und die Karten im Raum verteilen, die Kinder dürfen eine Karte holen und sie…
Mehr ....

Spinnennetz

Spanne im Turnraum Fäden kreuz und quer, so dass es ein riesiges Spinnennetz ergibt. Die Kinder dürfen dann durchklettern, -steigen, -krabbeln, -hüpfen oder was ihnen sonst noch einfällt. Sie sollten jedoch keine Fäden berühren. Unsere Kinder waren nicht mehr zu bremsen! Außerdem ist dieses Spiel irre gut für Geschicklichkeitstraining geeignet!
Mehr ....

Spinne

Im Raum sind ringsherum viele Reifen verteilt, in denen die "Krabbeltiere" geschützt sind. Die Spinne hockt in der Mitte des Kreises in einem Reifen. Sie darf laufen, während die anderen Insektenkinder nur kriechen oder krabbeln dürfen. Die Spinne beobachtet lauernd die krabbelnden Kinder. Plötzlich schießt sie hervor. Sie darf sich das Kind greifen, das sich…
Mehr ....

Zwischenübungen mit Stühlen

Schwerpunkt - Bewegungsdrang stillen - Bewegungsabläufe verbalisieren (Langsitz, Schneidersitz) können - Begriffe hinter, vor, auf, neben kennen lernen und ausführen Medien - Trommel - blaues, grünes, rotes Blatt - Jedes Kind hat einen Stuhl Ordnungsrahmen - alle Kinder in der Halle bei ihrem Stuhl bzw. freie Aufstellung - ich stehe so dass mich alle Kinder…
Mehr ....

Wir fliegen zum Mond

"Wir fliegen zum Mond ... wer möchte da nicht mal gerne hin?" Vorbereitung: - Musik aufnehmen, die zu den verschiedenen Planeten passen. Hauptteil: Wir haben Reifen genommen, die unsere Raumschiffe darstellten. Diese wurden erst einmal auf dem Boden geklopft und wir haben gerufen: "Der Countdown läuft 10 , 9 , 8 ...". Dann den Reifen…
Mehr ....

Fallschirmspiele

Der Fallschirm wird gemeinsam mit den Kindern aus seinem Schlafsack geholt und aufgeweckt. Breitet man ihn auf, stellt sich bald heraus, dass man es hier mit einem großen, bunten Tuch zu tun hat. Jeder schnappt sich eine Stoffkante und schon geht’s los: vom Flug in den Weltraum, bis zum Bau eines Iglus, von einer Wasseroberfläche…
Mehr ....

Yoga

Yoga ist eine Gymnastik aus Indien. Viele Übungen haben Tier- und Pflanzennamen. Wenn man sie regelmäßig trainiert, soll man gelenkiger und kräftiger werden. Der Löwe Setzt euch in den Fersensitz. Atmet ein. Beim Ausatmen streckt ihr die Zunge raus und reißt die Augen auf. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch wie ein Löwe brüllen. Wofür…
Mehr ....

Zielwurf

Material: - 1 Eierschachtel - 10 Kastanien pro Kind Die Eierschachtel wird ca. 1,5 Meter von der Markierung entfernt aufgestellt. Jedes Kind hat 10 Kastanien zur Verfügung, die jeweils in eine der 10 Eiersteckplätze geworfen werden sollen. Es versucht nun von der Markierung aus eine Kastanie nach der anderen in eine Mulde zu werfen. Bei…
Mehr ....

Zauberperlen

Die Kinder stellen sich vor, dass in der Luft Zauberperlen herumfliegen. Wenn man diese winzigen Perlen einatmet, dann geben sie Kraft und Energie. Damit die Kinder diese Zauberperlen auch einatmen können, müssen sie sie tief durch die Nase einatmen und durch den Mund wieder ausatmen. Dabei drehen sich alle langsam mit geschlossenen Augen immer ein…
Mehr ....

Schweinchen

Das Schweinchenspiel funktioniert so, dass zuerst ein oder zwei Kinder ausgewählt werden. Diese müssen auf den Knien laufend versuchen die anderen Kinder zu fangen und sie umzuwerfen (durch Fassen der Beine). Die Kinder, die gefangen wurden sind nun ebenfalls Schweinchen. Das Spiel dauert solange, wie noch Kinder stehen. Der oder die letzte noch Übrigbleibende wird…
Mehr ....

Schneeflöckchen

Die Erzieherin erzählt den Kindern, dass es Winter ist und endlich begonnen hat zu schneien. Alle Kinder spielen die Schneeflöckchen, die im leichten Wind durch die Luft wehen. Die Erzieherin stellt auf einem Kassettenrecorder eine (möglichst schnelle) Musik an, und die Kinder tanzen wie Schneeflöckchen durcheinander. Jedes Schneeflöckchen kann andere Schneeflöckchen "einfrieren", indem es diesen…
Mehr ....

Das Meerungeheuer

Die Kinder spielen Fische, die im Meer schwimmen. Der Erwachsene ist das Meerungeheuer, das versucht, die Fische zu fangen. Zunächst schwimmen die Fische im Meer; das heißt, die Kinder bewegen sich zu folgenden Kommandos, welche das Meerungeheuer ruft: - "Das Meer ist ruhig." - schleichen auf Zehenspitzen! - "Das Meer schlägt leichte/hohe Wellen." – hüpfen!…
Mehr ....

Kriech durch!

Bei dieser Art von Hasche bleibt jeder, der berührt wird, auf der Stelle stehen. Er kann wieder erlöst werden, wenn einer, der noch nicht abgeschlagenen Kinder durch seine Beine kriecht. Das Ziel des Fängers ist, alle Kinder abzuschlagen.
Mehr ....

Kreishüpfen

Bei diesem Spiel wird an das Ende eines Seiles ein Sandsäckchen oder Kissen gebunden. Danach stellen sich die Kinder im Kreis auf, die Erzieherin in der Mitte. Die Erzieherin beginnt nun das Seil um sich zu drehen, wobei die Kinder über das Kissen hüpfen müssen. Springt jemand nicht rechtzeitig oder nicht hoch genug, so dass…
Mehr ....

Die Elemente – Feuer, Wasser, Wind

Alle Kinder laufen durcheinander oder im Kreis herum. Auf das Kommando "Feuer" werfen sich die Kinder auf den Bauch, bei "Wind" halten sie sich an etwas oder jemandem fest und bei "Wasser" springen sie auf eine Bank oder ähnliches. Wer als letzter fertig ist oder das Falsche tut, scheidet aus.
Mehr ....

Durcheinander

Bei diesem Spiel laufen die Kinder auf der Matte einfach durcheinander und versuchen sich gegenseitig nicht anzustoßen. Man kann die Schwierigkeit erhöhen, indem man die Mattenfläche einschränkt oder entgegengesetzt mitläuft.
Mehr ....

Luftballonspiel

Kinder geben sich die Hände und bilden einen Kreis. Erzieher: "Wir sind jetzt ein großer Luftballon. Bevor er aufgeblasen wird, ist ein Luftballon klein" Kinder gehen ganz eng in der Mitte zusammen. Erzieher: "Jetzt wollen wir unseren Luftballon aufblasen". Alle pusten tüchtig in die Mitte des Kreises. Nach jedem Pusten, einen Schritt nach außen gehen…
Mehr ....

Möhrenrupfen

Erzieherin: "Stellt euch vor ihr seid Möhren und wachst tief in der Erde! Möhren halten sich in der Erde mit ihren Wurzeln sehr fest." Alle Kinder legen sich auf dem Bauch im Kreis auf den Boden und halten sich fest an den Händen. Erzieherin: "Welches Tier mag Möhren gern essen?" (Hase, Kaninchen o.ä.) Ein Kind…
Mehr ....

Viele Bäume

Text: Viele Bäume stehn im Kreise und die Luft bewegt sich leise. Da kam der Wind geflogen, der hat die Bäume gebogen. Der Sturmwind bricht sie benahe um, wirbelt die Blätter im Kreis herum. Doch ist der Sturmwind wieder fort, steht jedes Bäumchen an seinen Ort. So geht's: Viele Bäume stehn im Kreise (Kinder stehen…
Mehr ....

Die Reise zum Mond

Spielleiter erzählt den Text und die Kinder bewegen sich entsprechend dazu. "Was haltet ihr davon, wenn wir eine Reise zum Mond machen? Zunächst müssen wir den Astronautenanzug anziehen ... Erst schlüpfen wir in das rechte Bein ... In das linke Bein hinein ... In den rechten Ärmel ... In den linken Ärmel ... Kommt, wir…
Mehr ....

Frühlingsbewegungsgeschichte

benötigt werden: - 2 Langbänke Es ist Frühling und die ersten Sonnenstrahlen wecken mich (sich selbst kitzeln) und auch dich. (Das Nachbarkind kitzeln) Sie laden uns zum Wandern ein. Frohgelaunt und ausgeschlafen laufen wir los. (Durch den Raum laufen) Die warme Frühlingsluft tut so richtig gut. Wir recken uns der Sonne entgegen und dann hüpfen…
Mehr ....

Beim Osterhasen

Nur noch kurze Zeit, dann ist Ostern. Die Kinder freuen sich, denn da kommt der Osterhase und bringt viele bunte Eier. Nun habe ich mir gedacht, wie wäre es, wenn wir heute den Osterhasen einmal besuchen würden. Habt ihr Lust? Da müssen wir aber ein schönes Stück Weg zurücklegen, denn die Malerwerkstätte von Meister Lampe…
Mehr ....

Karneval

Jetzt ist die närrische Faschingszeit, und deshalb wollen wir heute einen Faschingsball veranstalten. Wir stellen uns vor, dass sich alle Anwesenden maskiert haben, und zwar haben wir da einen Cowboy, einen Hampelmann, einen Indianer, eine Prinzessin, eine Chinesin, eine Holländerin, eine Schneeflocke und ein Häschen. Also, es kann losgehen. Zuerst kommt der Cowboy an die…
Mehr ....

Ein Winterspaziergang

 mit freundlicher Unterstützung des Kiga Brockhausen Heute wollen wir uns einmal vorstellen, wir machen einen Winterspaziergang. Ein Stückchen müssen wir durch die Stadt gehen, aber bald verlassen wir die engen Gassen und sind mitten in der freien Natur. Hier können wir herrlich spazieren gehen, denn weit und breit ist kein Auto zu sehen, und es…
Mehr ....

Auf dem Eislaufplatz

Unlängst erzählte mir ein Kind, es hätte zu Weihnachten Schlittschuhe bekommen. Habt ihr auch welche? Wie wäre es, wenn wir uns einmal vorstellen, wir gehen auf den Eislaufplatz. Kommt ihr mit? Auf dem Eislaufplatz herrscht schon reges Treiben, und wir werden uns auch gleich in das Gewühl stürzen. Die Eislaufschuhe sind schnell angezogen, und schon…
Mehr ....